Angebote zu "Karl" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Staats, S: Metriken zur Messung von Effizienz u...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.09.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Metriken zur Messung von Effizienz und Effektivität von Konfigurationsmanagement- und Qualitätsmanagementverfahren, Autor: Staats, Susann, Redaktion: Kramer, Jost W. // Nitsch, Karl Wolfhart // von Schubert, Andreas, Verlag: Europäischer Hochschulverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Management // Qualitätsmanagement // QMS // Qualitätsmanagementsystem, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 196, Informationen: Paperback, Gewicht: 286 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Ein Sommer in den Bergen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Tod ihres Vaters erfährt die geschiedene Notärztin Pia Vandenbrok (Muriel Baumeister), dass sie noch mehr Familie hat: Ihre Halbschwester Marie Huber (Stefanie Stappenbeck) lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen. Da Effektivität Pias Motto ist, reist die gestresste Hamburgerin, zusammen mit ihrem 13-jährigen Sohn Leo (Jannis Michel), zum ersten Mal in ihrem Leben in die Alpen. Einerseits will sie mit Leo eine entspannte Zeit ohne Computerspiele verbringen, zum anderen ist sie natürlich neugierig auf ihre Verwandtschaft.Pia und Leo kommen im Gästehaus von Karl Huber (Wolfgang Hübsch) unter, der die beiden "Städter" unfreundlich und wirsch empfängt. Er kann es nicht fassen, dass sein Sohn Peter (Heikko Deutschmann), Landarzt im Ort, das Haus einfach ohne seine Zustimmung vermietet hat. Peter wiederum versucht den beiden Hamburgern ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Gemeinsam mit der gesundheitlich angeschlagenen Pia erobert er die wunderschöne umliegende Berglandschaft. Auf den romantischen Wanderungen kommen die beiden sich näher. Doch da ist ja auch noch die Familie. Marie ist zunächst schockiert, als sie von der Existenz ihrer Halbschwester erfährt. Langsam und vorsichtig nähert sie sich Pia an. Doch die zarten Familienbande werden schon kurz darauf auf eine harte Probe gestellt, denn Marie ist verheiratet - ausgerechnet mit Peter.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Ein Sommer in den Bergen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Tod ihres Vaters erfährt die geschiedene Notärztin Pia Vandenbrok (Muriel Baumeister), dass sie noch mehr Familie hat: Ihre Halbschwester Marie Huber (Stefanie Stappenbeck) lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen. Da Effektivität Pias Motto ist, reist die gestresste Hamburgerin, zusammen mit ihrem 13-jährigen Sohn Leo (Jannis Michel), zum ersten Mal in ihrem Leben in die Alpen. Einerseits will sie mit Leo eine entspannte Zeit ohne Computerspiele verbringen, zum anderen ist sie natürlich neugierig auf ihre Verwandtschaft.Pia und Leo kommen im Gästehaus von Karl Huber (Wolfgang Hübsch) unter, der die beiden "Städter" unfreundlich und wirsch empfängt. Er kann es nicht fassen, dass sein Sohn Peter (Heikko Deutschmann), Landarzt im Ort, das Haus einfach ohne seine Zustimmung vermietet hat. Peter wiederum versucht den beiden Hamburgern ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Gemeinsam mit der gesundheitlich angeschlagenen Pia erobert er die wunderschöne umliegende Berglandschaft. Auf den romantischen Wanderungen kommen die beiden sich näher. Doch da ist ja auch noch die Familie. Marie ist zunächst schockiert, als sie von der Existenz ihrer Halbschwester erfährt. Langsam und vorsichtig nähert sie sich Pia an. Doch die zarten Familienbande werden schon kurz darauf auf eine harte Probe gestellt, denn Marie ist verheiratet - ausgerechnet mit Peter.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Umsetzung der Kinästhetik in den Stationsalltag
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine, Hochschule München (Sozialwesen), Veranstaltung: Praktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Handlungskonzept der Kinästhetik in der Pflege hat, wenn es im Pflegealltag integriert wird, einen positiven Einfluss auf die zu Pflegenden, die PflegerInnen und die Institution. Für die zu Pflegenden - Mehr Selbständigkeit - Erlernen neuer Fähigkeiten - Mitbestimmung bei der Mobilisation - Würdigung der Autonomie jedes Individuums - Würdigung dessen, dass Lernen ein Leben lang möglich ist Für die PflegerInnen - Mehr Freude am Beruf - Selbsterfahrung zur eigenen Bewegung - Größere Professionalität - Gesünderes Arbeiten (unter anderem für den Rücken) - Identifikation mit der Arbeit und der Organisation kann erhöht werden - Besserer Kontakt mit den zu Pflegenden Für die Organisation - Bessere Pflegequalität, wenn Kinästhetik zielgerichtet in den Pflegeprozess einbezogen und dokumentiert wird - Größere Professionalität der Mitarbeiter führt zu größerer Effektivität und Effizienz in der Pflege - Weniger berufsbedingte Krankheit - Bessere Pflegequalität durch gezielte Professionalisierung kann beim Marketing positiv genutzt werden - Verbesserte Arbeitsbedingungen können bei der Personalsuche positiv eingesetzt werden - Höhere Bindung der MitarbeiterInnen an die Organisation, dadurch entsteht eine geringere Personalfluktuation, dies führt zu einer Reduktion der Kosten Um Kinästhetik nachhaltig in den Pflegalltag zu integrieren, ist es notwendig, dass möglichst alle MitarbeiterInnen geschult werden. Weiterhin sollten die MitarbeiterInnen auch nach dem Grundkurs noch weiter begleitet werden. Um dies zu erreichen schlage ich ein Projekt, gegliedert in eine Schulungs- und eine Projektphase, vor: . Die erste Phase zur Schulung aller MitarbeiterInnen mit einem Kinästhetikgrundkurs . Die Projektphase in Anlehnung an Karl Frey, bei der jedes Team in Absprache mit der Leitung die notwendige Praxisbegleitung organisiert, Ziele definiert und den Pflegeprozess dokumentiert

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Umsetzung der Kinästhetik in den Stationsalltag
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine, Hochschule München (Sozialwesen), Veranstaltung: Praktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Handlungskonzept der Kinästhetik in der Pflege hat, wenn es im Pflegealltag integriert wird, einen positiven Einfluss auf die zu Pflegenden, die PflegerInnen und die Institution. Für die zu Pflegenden - Mehr Selbständigkeit - Erlernen neuer Fähigkeiten - Mitbestimmung bei der Mobilisation - Würdigung der Autonomie jedes Individuums - Würdigung dessen, dass Lernen ein Leben lang möglich ist Für die PflegerInnen - Mehr Freude am Beruf - Selbsterfahrung zur eigenen Bewegung - Größere Professionalität - Gesünderes Arbeiten (unter anderem für den Rücken) - Identifikation mit der Arbeit und der Organisation kann erhöht werden - Besserer Kontakt mit den zu Pflegenden Für die Organisation - Bessere Pflegequalität, wenn Kinästhetik zielgerichtet in den Pflegeprozess einbezogen und dokumentiert wird - Größere Professionalität der Mitarbeiter führt zu größerer Effektivität und Effizienz in der Pflege - Weniger berufsbedingte Krankheit - Bessere Pflegequalität durch gezielte Professionalisierung kann beim Marketing positiv genutzt werden - Verbesserte Arbeitsbedingungen können bei der Personalsuche positiv eingesetzt werden - Höhere Bindung der MitarbeiterInnen an die Organisation, dadurch entsteht eine geringere Personalfluktuation, dies führt zu einer Reduktion der Kosten Um Kinästhetik nachhaltig in den Pflegalltag zu integrieren, ist es notwendig, dass möglichst alle MitarbeiterInnen geschult werden. Weiterhin sollten die MitarbeiterInnen auch nach dem Grundkurs noch weiter begleitet werden. Um dies zu erreichen schlage ich ein Projekt, gegliedert in eine Schulungs- und eine Projektphase, vor: . Die erste Phase zur Schulung aller MitarbeiterInnen mit einem Kinästhetikgrundkurs . Die Projektphase in Anlehnung an Karl Frey, bei der jedes Team in Absprache mit der Leitung die notwendige Praxisbegleitung organisiert, Ziele definiert und den Pflegeprozess dokumentiert

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Umsetzung der Kinästhetik in den Stationsalltag
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine, Hochschule München (Sozialwesen), Veranstaltung: Praktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Handlungskonzept der Kinästhetik in der Pflege hat, wenn es im Pflegealltag integriert wird, einen positiven Einfluss auf die zu Pflegenden, die PflegerInnen und die Institution.Für die zu Pflegenden- Mehr Selbständigkeit- Erlernen neuer Fähigkeiten- Mitbestimmung bei der Mobilisation- Würdigung der Autonomie jedes Individuums- Würdigung dessen, dass Lernen ein Leben lang möglich istFür die PflegerInnen- Mehr Freude am Beruf- Selbsterfahrung zur eigenen Bewegung- Größere Professionalität- Gesünderes Arbeiten (unter anderem für den Rücken)- Identifikation mit der Arbeit und der Organisation kann erhöht werden- Besserer Kontakt mit den zu PflegendenFür die Organisation- Bessere Pflegequalität, wenn Kinästhetik zielgerichtet in den Pflegeprozess einbezogen und dokumentiert wird- Größere Professionalität der Mitarbeiter führt zu größerer Effektivität und Effizienz in der Pflege- Weniger berufsbedingte Krankheit- Bessere Pflegequalität durch gezielte Professionalisierung kann beim Marketing positiv genutzt werden- Verbesserte Arbeitsbedingungen können bei der Personalsuche positiv eingesetzt werden- Höhere Bindung der MitarbeiterInnen an die Organisation, dadurch entsteht eine geringere Personalfluktuation, dies führt zu einer Reduktion der KostenUm Kinästhetik nachhaltig in den Pflegalltag zu integrieren, ist es notwendig, dass möglichst alle MitarbeiterInnen geschult werden. Weiterhin sollten die MitarbeiterInnen auch nach dem Grundkurs noch weiter begleitet werden.Um dies zu erreichen schlage ich ein Projekt, gegliedert in eine Schulungs- und eine Projektphase, vor:- Die erste Phase zur Schulung aller MitarbeiterInnen mit einem Kinästhetikgrundkurs- Die Projektphase in Anlehnung an Karl Frey, bei der jedes Team in Absprache mit der Leitung die notwendige Praxisbegleitung organisiert, Ziele definiert und den Pflegeprozess dokumentiert

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Genese, Verlauf und Niedergang von Managementmoden
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Managementkonzepte liegen im Trend. Ihre Einführung in Unternehmen geht häufig mit der Vorstellung einer gesteigerten Effektivität bzw. Effizienz einher. Ein Blick auf die Nachhaltigkeit zeigt allerdings, dass ihre Existenz von beschränkter Dauer ist ihr Lebenszyklus erinnert an den Verlauf von Moden. Stetig drängen neue Konzepte auf den Markt, deren Grundannahmen teils entgegengesetzt zu jenen des "Vorgängermodells" liegen. David-Karl Hubrich geht der Frage nach, weshalb Managementmoden, trotz ihres absehbaren Niedergangs, von Unternehmen übernommen werden. Die theoretische Grundlage dieser Untersuchung bildet das neo-institutionalistische Konzept der Isomorphie, das eine Erklärung des Zyklus durch soziale Mechanismen ermöglicht. Einen besonderen Stellenwert erfahren dabei auch Organisationsberatungen, die einen zentralen Distributionskanal darstellen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in einem weiteren Schritt auf das Managementkonzept der Lean Production übertragen. Das Buch richtet sich an (Organisations-)Wissenschaftler, Manager sowie Berater.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Umsetzung der Kinästhetik in den Stationsalltag
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: keine, Hochschule München (Sozialwesen), Veranstaltung: Praktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Handlungskonzept der Kinästhetik in der Pflege hat, wenn es im Pflegealltag integriert wird, einen positiven Einfluss auf die zu Pflegenden, die PflegerInnen und die Institution. Für die zu Pflegenden - Mehr Selbständigkeit - Erlernen neuer Fähigkeiten - Mitbestimmung bei der Mobilisation - Würdigung der Autonomie jedes Individuums - Würdigung dessen, dass Lernen ein Leben lang möglich ist Für die PflegerInnen - Mehr Freude am Beruf - Selbsterfahrung zur eigenen Bewegung - Grössere Professionalität - Gesünderes Arbeiten (unter anderem für den Rücken) - Identifikation mit der Arbeit und der Organisation kann erhöht werden - Besserer Kontakt mit den zu Pflegenden Für die Organisation - Bessere Pflegequalität, wenn Kinästhetik zielgerichtet in den Pflegeprozess einbezogen und dokumentiert wird - Grössere Professionalität der Mitarbeiter führt zu grösserer Effektivität und Effizienz in der Pflege - Weniger berufsbedingte Krankheit - Bessere Pflegequalität durch gezielte Professionalisierung kann beim Marketing positiv genutzt werden - Verbesserte Arbeitsbedingungen können bei der Personalsuche positiv eingesetzt werden - Höhere Bindung der MitarbeiterInnen an die Organisation, dadurch entsteht eine geringere Personalfluktuation, dies führt zu einer Reduktion der Kosten Um Kinästhetik nachhaltig in den Pflegalltag zu integrieren, ist es notwendig, dass möglichst alle MitarbeiterInnen geschult werden. Weiterhin sollten die MitarbeiterInnen auch nach dem Grundkurs noch weiter begleitet werden. Um dies zu erreichen schlage ich ein Projekt, gegliedert in eine Schulungs- und eine Projektphase, vor: . Die erste Phase zur Schulung aller MitarbeiterInnen mit einem Kinästhetikgrundkurs . Die Projektphase in Anlehnung an Karl Frey, bei der jedes Team in Absprache mit der Leitung die notwendige Praxisbegleitung organisiert, Ziele definiert und den Pflegeprozess dokumentiert

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Strategie und Performanz in der Krisenkommunika...
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Rhetorik / Phonetik / Sprechwissenschaft, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Seminar für Allgemeine Rhetorik), Veranstaltung: Allgemeine Rhetorik, Sprache: Deutsch, Abstract: Knape stellt erstmals die Frage welchen theoretisch begründeten Platz ein rhetoriksystematisch hergeleiteter Performanz Begriff haben kann und positioniert ihn innerhalb des Theoriegebäudes der modernen Rhetorik als Aktionsweise des Mediums, das Texte speichert und sendet, gesteuert vom Orator in der Absicht kommunikativer Effektivität, worauf sich die eigentliche Definition der Rhetorik als Kunst zu überzeugen seit ihrer Begründung durch Aristoteles bezieht. Vor diesem Hintergrund erstaunt, dass sowohl beim alltäglichen Gebrauch als auch bei der Rezeption von Körpersprache vielerorts ein nonverbaler Analphabetismus zu konstatieren ist. Was der menschliche Körper als Medium bei der Aufführung von Texten tun sollte, soll in Korrelation mit den strategischen Überlegungen, die einer persuasiven Rede zugrunde liegen, am Gegenstand der Krisenkommunikation erstmals untersucht werden. Die Arbeit setzt sich zum Ziel, Pionierarbeit in der Frage zu leisten, inwiefern unterschiedliche rhetorische Strategien in der Performanz durch einen Redner spezifische Performanzmerkmale aufweisen, die sich voneinander unterscheiden. Zu diesem Zweck werden rhetorische Strategien in der Krisenkommunikation differenziert und in ihrer Inszenierung durch einen Redner analysiert. Als praktisches Beispiel fungiert die Plagiatsaffäre um den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Die zentrale Herausforderung dieser Arbeit besteht darin, eine rhetorische Untersuchungsmethodik für die Analyse und Interpretation von Körperausdrucksformen zu entwickeln. Grundlage dafür bilden zwei Kodierungssysteme aus der Verhaltenspsychologie, das ,Facial Action Coding System' (FACS) von Ekman, sowie das ,Body Action and posture coding system' (BAP) von Dael/Mortillaro/Scherer.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot