Angebote zu "Vergaberechtlichen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschut...
69,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschutzes in Ungarn ab 69.5 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschut...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschutzes in Ungarn ab 54.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschut...
69,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschutzes in Ungarn ab 69.5 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschut...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschutzes in Ungarn ab 54.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Effektivität des vergaberechtlichen Rechtsschut...
69,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Themen Vergaberecht und Vergaberechtsschutz sind nicht zuletzt aufgrund der Harmonisierungsvorgaben der Europäischen Richtlinien und der begleitenden Rechtsprechung des EuGH Bestandteil zahlreicher wissenschaftlicher Diskussionen. Die vorliegende Arbeit wagt indes einen rechtsvergleichenden Blick auf den Vergaberechtsschutz in der Republik Ungarn. Gegenstand der Arbeit ist, inwieweit der Vergaberechtsschutz in Ungarn effektiv ist. Als Maßstab für diese Prüfung werden die verfassungseigenen und europarechtlichen Anforderungen an einen effektiven Vergaberechtsschutz herangezogen. Zu Beginn der Untersuchung erfolgt eine Einführung in die Rechtsgrundlagen Ungarns, insbesondere im Hinblick auf den Rechtsschutz in der ungarischen Verfassung und deren Verhältnis zum europäischen Unionsrecht. Dem schließt sich die Darstellung der Mindestanforderungen an einen effektiven Rechtsschutz des europäischen Primärrechts, der begleitenden EuGH-Rechtsprechung sowie der Rechtsmittelrichtlinien an. Basierend auf dem dadurch festgelegten rechtlichen Rahmen thematisiert die Arbeit den durch das ungarische Gesetz Nr. CXXIX von 2003 über die öffentliche Auftragsvergabe gewährten Rechtsschutz und dessen nationale und gemeinschaftsrechtliche Bezüge: Die institutionelle Einordnung des landesweit zuständigen Nachprüfungsorgans, der sog. Schiedsstelle für öffentliche Auftragsvergabe, die Antragsberechtigung, die sich in Ungarn auch auf den öffentlichen Auftraggeber und einzelne Behörden erstreckt, die einzelnen Antragsvoraussetzungen, die Verfahrens- und Entscheidungsfristen, die Befugnisse der Schiedsstelle im Hinblick auf einstweilige Verfügungen, Verfahrensentscheidungen und Entscheidungen in der Sache nebst der Auswirkungen der gemeinschaftsrechtlich angeordneten Stillhaltefristen und Vertragsmoratorien auf das Nachprüfungsverfahren. Anhand der Konformitätsprüfung mit dem rechtlichen Rahmen und der rechtsvergleichenden Betrachtung des deutschen Nachprüfungsverfahrens klärt die Autorin die Effektivität des ungarischen Primärrechtsschutzes und diskutiert etwaige Umsetzungsdefizite und Lösungsansätze. Darüber hinaus vermittelt die Arbeit einen Überblick über die Rechtsschutzmöglichkeiten gegen die Entscheidungen der Schiedsstelle vor der Zivilgerichtsbarkeit und erläutert in diesem Zusammenhang das sog. "Feststellungs- und Einheitsverfahren", kraft der der ungarische Gesetzgeber die sekundärrechtlichen Vorgaben zur Feststellung der Vertragsunwirksamkeit in die ungarische Vergaberechtsordnung integriert hat. In einem weiteren Kapitel werden die Voraussetzungen des ungarischen Sekundärrechtsschutzes behandelt und entlang der Sektorenrechtsmittelrichtlinie bewertet. Anschließend geht die Untersuchung auf den Rechtsschutz des ungarischen Vergabegesetztes unterhalb der EU-Schwellenwerte ein. Das letzte Kapitel umfasst die Wiedergabe der gewonnenen Erkenntnisse sowie deren rechtspolitische Würdigung, die nicht zuletzt die praktischen Probleme des ungarischen Vergaberechtsschutzes verdeutlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die gerichtliche Kontrolle von Wirtschaftlichke...
178,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als einer der bedeutendsten Entscheidungsmaßstäbe des gesamten Vergaberechts verfügt die Wirtschaftlichkeit über einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg von Bietern innerhalb des vergaberechtlichen Verfahrens. Die Effektivität des diesbezüglich gewährleisteten Rechtsschutzes hängt nicht unwesentlich von der Frage ab, in welchem Umfang die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung der Vergabestelle nachträglich von den vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen überprüft werden kann.Das vorliegende Werk arbeitet die verschiedenen Funktionen der Wirtschaftlichkeit innerhalb des Vergabeverfahrens heraus und untersucht, inwiefern die auf dieser Grundlage ergangenen Entscheidungen einer Kontrolle zugänglich sind. Hierzu werden die einzelnen Entscheidungsstufen einer jeden Wirtschaftlichkeitsbeurteilung benannt und anschließend an den unionalen sowie nationalen Anforderungen hinsichtlich der zu gewährleistenden Kontrolldichte gemessen. Die Arbeit wurde mit dem International Public Procurement Award 2018 des forum vergabe e.V. ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die Richtlinie 2004/18/EG und das deutsche Verg...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verfasserin untersucht die Umsetzung der klassischen Vergabekoordinierungsrichtlinie 2004/18/EG in das deutsche Vergaberecht. Barbara Buhr setzt sich insbesondere mit den Voraussetzungen einer Ausschreibungspflicht, Ausnahmen vom Anwendungsbereich des Vergaberechts und neuen Vergabeverfahren sowohl in der europäischen Richtlinie als auch in den nationalen vergaberechtlichen Bestimmungen auseinander. Die Umsetzung in nationales Recht wird vor allem im Hinblick auf Vollständigkeit, Effektivität und die Übereinstimmung mit den europäischen Vorgaben und höherrangigem nationalen Recht sowie praktische Bedürfnisse bewertet. Auch die europäischen Richtlinienbestimmungen selbst werden einer kritischen Betrachtung unterzogen. Zudem geht die Autorin auf Kernprobleme im Zusammenhang mit der Systematik des nationalen Vergaberechts, dem vergaberechtlichen Rechtsschutz und den diesbezüglichen Regelungsmöglichkeiten ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die Richtlinie 2004-18-EG und das deutsche Verg...
111,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Verfasserin untersucht die Umsetzung der klassischen Vergabekoordinierungsrichtlinie 2004/18/EG in das deutsche Vergaberecht. Barbara Buhr setzt sich insbesondere mit den Voraussetzungen einer Ausschreibungspflicht, Ausnahmen vom Anwendungsbereich des Vergaberechts und neuen Vergabeverfahren sowohl in der europäischen Richtlinie als auch in den nationalen vergaberechtlichen Bestimmungen auseinander. Die Umsetzung in nationales Recht wird vor allem im Hinblick auf Vollständigkeit, Effektivität und die Übereinstimmung mit den europäischen Vorgaben und höherrangigem nationalen Recht sowie praktische Bedürfnisse bewertet. Auch die europäischen Richtlinienbestimmungen selbst werden einer kritischen Betrachtung unterzogen. Zudem geht die Autorin auf Kernprobleme im Zusammenhang mit der Systematik des nationalen Vergaberechts, dem vergaberechtlichen Rechtsschutz und den diesbezüglichen Regelungsmöglichkeiten ein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die gerichtliche Kontrolle von Wirtschaftlichke...
260,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als einer der bedeutendsten Entscheidungsmassstäbe des gesamten Vergaberechts verfügt die Wirtschaftlichkeit über einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg von Bietern innerhalb des vergaberechtlichen Verfahrens. Die Effektivität des diesbezüglich gewährleisteten Rechtsschutzes hängt nicht unwesentlich von der Frage ab, in welchem Umfang die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung der Vergabestelle nachträglich von den vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen überprüft werden kann. Das vorliegende Werk arbeitet die verschiedenen Funktionen der Wirtschaftlichkeit innerhalb des Vergabeverfahrens heraus und untersucht, inwiefern die auf dieser Grundlage ergangenen Entscheidungen einer Kontrolle zugänglich sind. Hierzu werden die einzelnen Entscheidungsstufen einer jeden Wirtschaftlichkeitsbeurteilung benannt und anschliessend an den unionalen sowie nationalen Anforderungen hinsichtlich der zu gewährleistenden Kontrolldichte gemessen. Die Arbeit wurde mit dem International Public Procurement Award 2018 des forum vergabe e.V. ausgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot