Angebote zu "Weiterbildungsmaßnahmen" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Hassanien, M: Steigerung der Effektivität und E...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.03.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Steigerung der Effektivität und Effizienz der Weiterbildungsmaßnahmen durch Zusammenarbeit von Weiterbildungsunternehmen und KMU, Autor: Hassanien, Maged // Sulikova, Rosalia, Verlag: Dr. Silvia Marosi, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 24, Informationen: Paperback, Gewicht: 64 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Effektivität von Weiterbildungsmaßnahmen
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität von Weiterbildungsmaßnahmen ab 68 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Effektivität von Weiterbildungsmaßnahmen
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effektivität von Weiterbildungsmaßnahmen ab 68 € als pdf eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Bildungscontrolling und innerbetriebliche Weite...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Wirtschaft gab im Jahr 2004 circa 27 Milliarden Euro für betriebliche Weiterbildung aus und investierte damit durchschnittlich 1072 Euro in die Weiterbildung jedes Mitarbeiters. Damit stellen die Weiterbildungsausgaben einen erheblichen Anteil an den Personalkosten dar. Voraussichtlich wird die Bedeutung der betrieblichen Weiterbildung in den nächsten Jahren weiter steigen. Ein Grund dafür ist, dass sich die Mitarbeiter und ihr Wissen zusehends zu einem wichtigen Produktionsfaktor für die Unternehmen entwickeln. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, reicht es nicht, wenn Unternehmen nur in materielle Gegenstände investieren. Was bringt die Anschaffung der neuesten Maschine, wenn der Mitarbeiter nicht in der Lage ist, sie zu bedienen? Aus der Globalisierung, dem schnellen technologischen Wandel und der demographischen Entwicklung, um nur einige weitere Faktoren zu nennen, ergeben sich zudem zusätzlich neue Anforderungen an die Qualifikationen der Mitarbeiter, die die dargestellte Entwicklung noch verstärken. Demnach wird der Weiterbildungsbedarf in den kommenden Jahren voraussichtlich steigen.Aktuell ist allerdings festzustellen, dass die Weiterbildungsbudgets gekürzt werden und das Weiterbildungsangebot abnimmt. Diese Entwicklung ist auf den erhöhten Kostendruck zurückzuführen, dem die betriebliche Weiterbildungsarbeit unterliegt. Der Unternehmensführung ist die Bedeutung der Weiterbildung für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zwar bekannt, aber den Weiterbildungskosten steht kein direkt erkennbarer Nutzen gegenüber. Daher fehlt der betrieblichen Weiterbildung aus ökonomischer Sicht die Grundlage, die höhere bzw. gleichbleibende Budgets rechtfertigt.Als Lösung dieses Problems wird das Bildungscontrolling angesehen. Es soll die Weiterbildungsmaßnahmen an den Kriterien Effektivität und Effizienz ausrichten sowie den Nutzen bewertbar machen. Dadurch kann die Weiterbildung optimiert und deren Legitimation gegenüber der Unternehmensführung erleichtern werden. In dieser Studie wird untersucht, inwieweit das Bildungscontrolling als Konzept für die Optimierung der innerbetrieblichen Weiterbildung eingesetzt werden kann. Dabei steht das Spannungsfeld zwischen Bildung und Controlling im Mittelpunkt der Betrachtung.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Pferdegestütztes Führungskräftetraining. Effekt...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Führung und Personal - Personalführung, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einigen Jahren ist die Nachfrage nach erlebnisorientierten Weiterbildungsmaßnahmen gestiegen. In dieser sehr exotischen Weiterbildungsform sticht das pferdegestützte Führungskräftetraining dabei besonders heraus. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirkung und Nachhaltigkeit dieser Maßnahme zu evaluieren. Im ersten Teil wird ein theoretisches Grundverständnis für die drei Kernthemen Führungskräfteweiterbildung, pferdegestütztes Führungskräftetraining und die Grundzüge einer Evaluation geschaffen. Anschließend wird mit Hilfe einer empirischen Untersuchung, bei der fünf sehr unterschiedliche Führungskräfte zu ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit dieser Form der Weiterbildung befragt wurden, geklärt, inwiefern diese exotische Weiterbildungsmaßnahme eine effektive Methode zur Weiterbildung von Führungskräfte ist. Zur Beantwortung dieser Problemfrage wurde zunächst analysiert, welche Kompetenzen während des pferdegestützten Führungskräftetrainings vermittelt werden, die eine Führungskraft benötigt, um die Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Es zeigte sich, dass die Teilnehmer besonders an ihren sozialen Fähigkeiten arbeiteten. Sie entwickelten ein neues Verständnis für Vertrauen, Wertschätzung und Respekt. Durch situationstreue Aufgaben stellte der Trainer den Transfer zwischen Situationen innerhalb des Trainings und Situationen in der realen Berufswelt her. Voraussetzung für die effektive Anwendung der angeeigneten Kompetenzen war die Offenheit der Teilnehmer für die kritische Betrachtung der eigenen Person sowie die Bereitschaft, eine Veränderung zuzulassen. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung dieser Bachelorarbeit richten sich an die Unternehmensleitungen und Personalleitungen aller deutschen Unternehmen, unabhängig von Branche oder Größenordnung. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, der Zielgruppe eine Orientierungs- und Informationsquelle zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse sollen der Zielgruppe bei der Entscheidungsfindung und Beurteilung des pferdegestützten Führungskräftetrainings helfen. Ziel ist es, Führungskräften einen Einblick in bisher erzielte Lern- und Transfererfolge sowie die Erfahrungen ehemaliger Teilnehmer zu geben und ihnen dadurch die Effektivität dieser Trainingsmethode vor Augen zu führen.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Bildungscontrolling und innerbetriebliche Weite...
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Wirtschaft gab im Jahr 2004 circa 27 Milliarden Euro für betriebliche Weiterbildung aus und investierte damit durchschnittlich 1072 Euro in die Weiterbildung jedes Mitarbeiters. Damit stellen die Weiterbildungsausgaben einen erheblichen Anteil an den Personalkosten dar. Voraussichtlich wird die Bedeutung der betrieblichen Weiterbildung in den nächsten Jahren weiter steigen. Ein Grund dafür ist, dass sich die Mitarbeiter und ihr Wissen zusehends zu einem wichtigen Produktionsfaktor für die Unternehmen entwickeln. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, reicht es nicht, wenn Unternehmen nur in materielle Gegenstände investieren. Was bringt die Anschaffung der neuesten Maschine, wenn der Mitarbeiter nicht in der Lage ist, sie zu bedienen? Aus der Globalisierung, dem schnellen technologischen Wandel und der demographischen Entwicklung, um nur einige weitere Faktoren zu nennen, ergeben sich zudem zusätzlich neue Anforderungen an die Qualifikationen der Mitarbeiter, die die dargestellte Entwicklung noch verstärken. Demnach wird der Weiterbildungsbedarf in den kommenden Jahren voraussichtlich steigen. Aktuell ist allerdings festzustellen, dass die Weiterbildungsbudgets gekürzt werden und das Weiterbildungsangebot abnimmt. Diese Entwicklung ist auf den erhöhten Kostendruck zurückzuführen, dem die betriebliche Weiterbildungsarbeit unterliegt. Der Unternehmensführung ist die Bedeutung der Weiterbildung für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zwar bekannt, aber den Weiterbildungskosten steht kein direkt erkennbarer Nutzen gegenüber. Daher fehlt der betrieblichen Weiterbildung aus ökonomischer Sicht die Grundlage, die höhere bzw. gleichbleibende Budgets rechtfertigt. Als Lösung dieses Problems wird das Bildungscontrolling angesehen. Es soll die Weiterbildungsmaßnahmen an den Kriterien Effektivität und Effizienz ausrichten sowie den Nutzen bewertbar machen. Dadurch kann die Weiterbildung optimiert und deren Legitimation gegenüber der Unternehmensführung erleichtern werden. In dieser Studie wird untersucht, inwieweit das Bildungscontrolling als Konzept für die Optimierung der innerbetrieblichen Weiterbildung eingesetzt werden kann. Dabei steht das Spannungsfeld zwischen Bildung und Controlling im Mittelpunkt der Betrachtung.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Bildungscontrolling und innerbetriebliche Weite...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Wirtschaft gab im Jahr 2004 circa 27 Milliarden Euro für betriebliche Weiterbildung aus und investierte damit durchschnittlich 1072 Euro in die Weiterbildung jedes Mitarbeiters. Damit stellen die Weiterbildungsausgaben einen erheblichen Anteil an den Personalkosten dar. Voraussichtlich wird die Bedeutung der betrieblichen Weiterbildung in den nächsten Jahren weiter steigen. Ein Grund dafür ist, dass sich die Mitarbeiter und ihr Wissen zusehends zu einem wichtigen Produktionsfaktor für die Unternehmen entwickeln. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, reicht es nicht, wenn Unternehmen nur in materielle Gegenstände investieren. Was bringt die Anschaffung der neuesten Maschine, wenn der Mitarbeiter nicht in der Lage ist, sie zu bedienen? Aus der Globalisierung, dem schnellen technologischen Wandel und der demographischen Entwicklung, um nur einige weitere Faktoren zu nennen, ergeben sich zudem zusätzlich neue Anforderungen an die Qualifikationen der Mitarbeiter, die die dargestellte Entwicklung noch verstärken. Demnach wird der Weiterbildungsbedarf in den kommenden Jahren voraussichtlich steigen.Aktuell ist allerdings festzustellen, dass die Weiterbildungsbudgets gekürzt werden und das Weiterbildungsangebot abnimmt. Diese Entwicklung ist auf den erhöhten Kostendruck zurückzuführen, dem die betriebliche Weiterbildungsarbeit unterliegt. Der Unternehmensführung ist die Bedeutung der Weiterbildung für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zwar bekannt, aber den Weiterbildungskosten steht kein direkt erkennbarer Nutzen gegenüber. Daher fehlt der betrieblichen Weiterbildung aus ökonomischer Sicht die Grundlage, die höhere bzw. gleichbleibende Budgets rechtfertigt.Als Lösung dieses Problems wird das Bildungscontrolling angesehen. Es soll die Weiterbildungsmaßnahmen an den Kriterien Effektivität und Effizienz ausrichten sowie den Nutzen bewertbar machen. Dadurch kann die Weiterbildung optimiert und deren Legitimation gegenüber der Unternehmensführung erleichtern werden. In dieser Studie wird untersucht, inwieweit das Bildungscontrolling als Konzept für die Optimierung der innerbetrieblichen Weiterbildung eingesetzt werden kann. Dabei steht das Spannungsfeld zwischen Bildung und Controlling im Mittelpunkt der Betrachtung.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Pferdegestütztes Führungskräftetraining. Effekt...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Führung und Personal - Personalführung, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einigen Jahren ist die Nachfrage nach erlebnisorientierten Weiterbildungsmaßnahmen gestiegen. In dieser sehr exotischen Weiterbildungsform sticht das pferdegestützte Führungskräftetraining dabei besonders heraus. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirkung und Nachhaltigkeit dieser Maßnahme zu evaluieren. Im ersten Teil wird ein theoretisches Grundverständnis für die drei Kernthemen Führungskräfteweiterbildung, pferdegestütztes Führungskräftetraining und die Grundzüge einer Evaluation geschaffen. Anschließend wird mit Hilfe einer empirischen Untersuchung, bei der fünf sehr unterschiedliche Führungskräfte zu ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit dieser Form der Weiterbildung befragt wurden, geklärt, inwiefern diese exotische Weiterbildungsmaßnahme eine effektive Methode zur Weiterbildung von Führungskräfte ist. Zur Beantwortung dieser Problemfrage wurde zunächst analysiert, welche Kompetenzen während des pferdegestützten Führungskräftetrainings vermittelt werden, die eine Führungskraft benötigt, um die Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Es zeigte sich, dass die Teilnehmer besonders an ihren sozialen Fähigkeiten arbeiteten. Sie entwickelten ein neues Verständnis für Vertrauen, Wertschätzung und Respekt. Durch situationstreue Aufgaben stellte der Trainer den Transfer zwischen Situationen innerhalb des Trainings und Situationen in der realen Berufswelt her. Voraussetzung für die effektive Anwendung der angeeigneten Kompetenzen war die Offenheit der Teilnehmer für die kritische Betrachtung der eigenen Person sowie die Bereitschaft, eine Veränderung zuzulassen. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung dieser Bachelorarbeit richten sich an die Unternehmensleitungen und Personalleitungen aller deutschen Unternehmen, unabhängig von Branche oder Größenordnung. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, der Zielgruppe eine Orientierungs- und Informationsquelle zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse sollen der Zielgruppe bei der Entscheidungsfindung und Beurteilung des pferdegestützten Führungskräftetrainings helfen. Ziel ist es, Führungskräften einen Einblick in bisher erzielte Lern- und Transfererfolge sowie die Erfahrungen ehemaliger Teilnehmer zu geben und ihnen dadurch die Effektivität dieser Trainingsmethode vor Augen zu führen.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Bildungscontrolling und innerbetriebliche Weite...
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Wirtschaft gab im Jahr 2004 circa 27 Milliarden Euro für betriebliche Weiterbildung aus und investierte damit durchschnittlich 1072 Euro in die Weiterbildung jedes Mitarbeiters. Damit stellen die Weiterbildungsausgaben einen erheblichen Anteil an den Personalkosten dar. Voraussichtlich wird die Bedeutung der betrieblichen Weiterbildung in den nächsten Jahren weiter steigen. Ein Grund dafür ist, dass sich die Mitarbeiter und ihr Wissen zusehends zu einem wichtigen Produktionsfaktor für die Unternehmen entwickeln. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, reicht es nicht, wenn Unternehmen nur in materielle Gegenstände investieren. Was bringt die Anschaffung der neuesten Maschine, wenn der Mitarbeiter nicht in der Lage ist, sie zu bedienen? Aus der Globalisierung, dem schnellen technologischen Wandel und der demographischen Entwicklung, um nur einige weitere Faktoren zu nennen, ergeben sich zudem zusätzlich neue Anforderungen an die Qualifikationen der Mitarbeiter, die die dargestellte Entwicklung noch verstärken. Demnach wird der Weiterbildungsbedarf in den kommenden Jahren voraussichtlich steigen. Aktuell ist allerdings festzustellen, dass die Weiterbildungsbudgets gekürzt werden und das Weiterbildungsangebot abnimmt. Diese Entwicklung ist auf den erhöhten Kostendruck zurückzuführen, dem die betriebliche Weiterbildungsarbeit unterliegt. Der Unternehmensführung ist die Bedeutung der Weiterbildung für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zwar bekannt, aber den Weiterbildungskosten steht kein direkt erkennbarer Nutzen gegenüber. Daher fehlt der betrieblichen Weiterbildung aus ökonomischer Sicht die Grundlage, die höhere bzw. gleichbleibende Budgets rechtfertigt. Als Lösung dieses Problems wird das Bildungscontrolling angesehen. Es soll die Weiterbildungsmaßnahmen an den Kriterien Effektivität und Effizienz ausrichten sowie den Nutzen bewertbar machen. Dadurch kann die Weiterbildung optimiert und deren Legitimation gegenüber der Unternehmensführung erleichtern werden. In dieser Studie wird untersucht, inwieweit das Bildungscontrolling als Konzept für die Optimierung der innerbetrieblichen Weiterbildung eingesetzt werden kann. Dabei steht das Spannungsfeld zwischen Bildung und Controlling im Mittelpunkt der Betrachtung.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot